Geschichte » Das Fach » Lehrende » Sommer

Dr. Andreas Sommer

Pädagogische Hochschule Weingarten
Fach Geschichte
Kirchplatz 2
88250 Weingarten

Raum: F 3.17
Tel.: 0751 - 501 8398
Tel.: 07732 - 9886114
E-Mail: sommera(at)ph-weingarten.de

Sprechstunde
Montags von 11:00 Uhr - 12:00 Uhr (per ZOOM - Den entsprechenden Link finden Sie im allgemeinen Moopead-Kurs des Faches Geschichte)
Freitags von 10:00 Uhr - 11:00 Uhr (vor Ort in F 3.17)


Schwerpunke der Forschung

Meine Schwerpunkte im Forschungsbereich waren bisher vor allem innerhalb der empirischen Geschichtsdidaktik angesiedelt. Im Rahmen der Dissertation "Geschichtsbilder und Spielfilme" wurde 2010 eine qualitative Studie zum Abschluss gebracht, die Grundlagen zum Zusammenhang zwischen inneren Vorstellungsbildern, Narrativen und historischen Spielfilmen nachweisen kann.

Seit September 2015 arbeite ich an einem Habilitationsprojekt, das sich mit normativen Aspekten, Wirkungsweisen und Motivationspotentialen von Makrogeschichte beschäftigt. Das Habilitationsprojekt wird mit der Studie „Denken in großen Bildern“ 2021 abgeschlossen.

Im Bereich der didaktischen Lehrebiete ich neben praxisnahen Seminaren zum historischen Lernen folgende geschichtsdidaktische Schwerpunktthemen an:

  • Visual History
  • Frühes historisches Lernen
  • geschichtsdidaktische Unterrichtsforschung
  • Geschichts- und Erinnerungskultur
  • Holocaust-Education

Ein weiterer Fokus liegt aufhistorischen Themenbereichen vorwiegend aus dem 19. und 20. Jahrhundert sowie epochenübergreifenden Fragestellungen. U.a. wurde die folgende Themen bereits als Seminare realisiert:

  • Antisemitismus
  • jüdisches Leben am Bodensee
  • Genozide und ethnische Säuberungen
  • Migrationsgeschichte
  • Global- und Makrogeschichte
  • Geschichte der Sklaverei
  • Klimageschichte
  • Industriegeschichte

Curriculum vitae

Geburt

  • 15.09.1976 in Buchen
  • Kindheit und Jugend in Oberschefflenz (Nordbaden)

Familienstand

  • Seit August 2008 verheiratet mit Andrea Sommer, geb. Quisinsky
  • 02.12.200 Geburt von Bea
  • 23.08.2013 Geburt von Marei

Schulische und wissenschaftliche Ausbildung

  • 1996 Abitur an der Ludwig-Erhard-Schule in Mosbach
  • 1997 - 2001 Studium des Lehramtes für Realschulen an der PH Freiburg
  • Fächer: Geschichte, Deutsch und kath. Religionslehre
  • Tutor am Institut für deutsche Sprache und Literatur (Prof. Dr. D. Lindenberg)
  • Erstes Staatsexamen im Herbst 2001
  • 2002 - 2003 Referendariat
  • Staatliches Realschulseminar Schwäbisch Gmünd
  • Realschule am Karlsberg in Crailsheim
  • 2005 (WS) - 2008 (SS) Promotionsaufbaustudiengang an der PH Weingarten2007 - 2010 Dissertation
  • 23.04.2010 Mündliche Prüfung (Disputatio)
  • Dezember 2010 Abschluss der Dissertation durch die Publikation im LIT-Verlag in der Reihe Geschichtskultur und historisches Lernen, herausgegeben von Saskia Handro und Bernd Schönemann

Berufliche Tätigkeiten

  • 2003 - 2007 Realschullehrer an der Realschule am Salinensee Bad Dürrheim
  • 2007 - 2010 Wissenschaftlicher Mitarbeiter an der PH Weingarten im Fachbereich Geschichte und ihre Didaktik
  • 2010 - 2013 Realschullehrer an der Anne Frank Realschule Engen
  • 2013 - 2015 Wissenschaftlicher Mitarbeiter für Geschichte und ihre Didaktik in Weingarten (50%) und Realschullehrer an der Anne-Frank-Realschule in Engen (50%)
  • seit September 2015 volle Abordnung an die PH Weingarten als wissenschaftlicher Mitarbeiter für Geschichte und ihre Didaktik

Publikationen und Vorträge (Stand 30.01.2021)

2010

Geschichtsbilder und Spielfilme. Eine qualitative Studie zur Kohärenz zwischen Geschichtsbild und historischem Spielfilm bei Geschichtsstudierenden, Berlin 2010 (LIT)

2011

Räume erfahrbar machen. Interdisziplinäres Arbeiten mit Texten zum Holocaust, in: Schiersner, Dietmar (Hrsg.): Zeitschrift für Geschichtsdidaktik 10/2011

Rezension: Kuchler, Christian: Gefahr oder Chance für das historische Lernen? Die nationalsozialistische Tagespresse, deren Nachdruck in „Zeitungszeugen“ und der Geschichtsunterricht, in: Einsichten und Perspektiven Themenheft 1/10; rezensiert in: Schiersner, Dietmar (Hrsg.): Zeitschrift für Geschichtsdidaktik 10/2011

Rezension: Thorsten Schüller / Sascha Seiler (Hrsg.): Von Zäsuren und Ereignissen. Historische Einschnitte und ihre mediale Verarbeitung, Bielefeld 2010; rezensiert in: Schiersner, Dietmar (Hrsg.): Zeitschrift für Geschichtsdidaktik 10/2011

2012

zusammen mit Hentsch, Uta und Dinter, Astrid: Gewalt und Sexualität innerhalb der Häftlingsgesellschaft. Mirco Giuseppe Caminas Gedicht „Il Kapo/Der Kapo“, in: Ballis, Anja (Hrsg.): Holocaust – Literatur – Didaktik. Koordinaten für interdisziplinäres Lernen, Würzburg 2012, S. 79 – 89. 2013 „Da kommt das Bild aus dem Film“. Eine empirische Studie zur Rezeption und Wirkung von Historienfilmen, in: GWU 7/8

2013

Rezension: Christoph Kühberger (Hrsg.): Geschichte denken. Zum Umgang mit Geschichte und Vergangenheit von Schüler/innen der Sekundarstufe I am Beispiel „Spielfilm“. Empirische Befunde – Diagnostische Tools – Methodische Hinweise, Innsbruck 2013 ; rezensiert in: www.sehepunkte.de/2014/06/24874.html

2014

Erinnerungskultur im schulischen Alltag? Anstöße zur Curriculumsdiskussion, in: Lehren&Lernen 11/2014

2016

Globalgeschichte als "Fenster zu Welt", in: Lehren&Lernen 3/2016 Zusammen mit Stefan Wächter: Luther. Unterrichtsmaterialien zum Film, Schwalbach/Ts. 2016 (Wochenschau) 2

2017

Rezension: Brauch, Nicola: Das Anne Frank Tagebuch. Eine Quelle historischen Lernens in Unterricht und Studium, Stuttgart 2016. Rezensiert in: Ziegler, Beatrice (Hrsg.): Zeitschrift für Geschichtsdidaktik 16/2017

2018

Herausgeberschaft mit Kuchler, Christian: Wirksamer Geschichtsunterricht. Bd. 6 der Reihe Unterrichtsqualität: Perspektiven von Expertinnen und Experten (Reihen‐Hrsg.): Reinhard, Volker/Rehm, Markus/ Wilhelm, Markus, Baltmannsweiler 2017 (Schneider Verlag)

Rezension: Anke John: Lokal‐ und Regionalgeschichte, Schwalbach 2018, in: www.sehepunkte.de/2018/10/30857.html

2019

Holocaust und Identität: Biographische Menschenrechtsbildung am Beispiel von „Lauf Junge lauf“, in: Ballis, Anja /Gloe, Markus (Hrsg.): Holocaust Education Revisited. Wiesbaden 2019 (Springer), S. 223 – 240.  

„Bier von hier statt von dort“ Von Großkonzernen und Kleinstbrauereien: Globale Perspektiven und regionale Trends, in:

Rezension: Britta Wehen: Macht das (historischen) Sinn? Narrative Strukturen von Schülern vor und nach der De‐Konstruktion eines geschichtlichen Spielfilms, Berlin 2018 (Logos‐Verlag), in: www.sehepunkte.de/2019/07/33315.html  

Rezension: Stadt Radolfzell – Bibby, Hildegard/Maier, Katharina (Hrsg.): Radolfzell am Bodensee. Die Chronik, Verlag Stadler, Konstanz 2017, , in: Schriften des Vereins für Geschichte des Bodensees und seiner Umgebung, Heft 137, 2019 (Thorbecke), S. 274 – 276.

Rezension: Bosch, Manfred/Burger, Oswald: „Es war noch einmal ein Traum von einem Leben“. Schicksale jüdischer Landwirte am Bodensee 1930 – 1960. Konstanz 2015, in: Schriften des Vereins für Geschichte des Bodensees und seiner Umgebung, Heft 137, 2019 (Thorbecke), S. 276 – 277.

2020

Rezension: Ammerer, Heinrich: Historische Orientierung im Geschichtsunterricht, Frankfurt a. M. 2019, in: Bunnenberg, Christian (Hrsg.): Zeitschrift für Geschichtsdidaktik, 19/2020, S. 109 – 110.

Rezension: Herkle, Senta/Holtz, Sabine/Kollmer‐von Oheimb‐Loup, Gert (Hrsg.): 1816 – Das Jahr ohne Sommer. Krisenwahrnehmung und Krisenbewältigung im deutschen Südwesten, Stuttgart 2019, in: Schriften des Vereins für Geschichte des Bodensees und seiner Umgebung, Heft 138, 2020 (Thorbecke), S. 262 – 264. 3

2021

zusammen mit Christian Kuchler: Geschichtskultur als zentrale Kategorie des Geschichtsunterrichts, in: Unterrichtsqualität: Perspektiven von Expertinnen und Experten. Metaband (Hrsg.): Reinhard, Volker/Rehm, Markus/ Wilhelm, Markus, Baltmannsweiler 2021 (Schneider Verlag), S. 110‐119.

Schulbücher

Regionalautor für "Zeitreise 1" (2016), "Zeitreise 2" (2016) und "Zeitreise 3" (2017)  Ernst Klett Verlag Stuttgart und Leipzig

Miszellen

Klimawandel schreibt Geschichte, in BUND‐Magazin 03/19

Vorträge (zuletzt)

Zur Rezeption fiktionaler Geschichtsbilder bei Geschichtsstudierenden (10.04.2014 in Magdeburg)

Jüdisches Leben am Bodensee (11.11.2015 in Weingarten)

Eugen Bolz: Einführung in Leben und politisches Wirken (21.01.2016 in Weingarten)

Globalgeschichte im Bildungsplan Baden‐Württemberg 2016 (01.03.2016 in Augsburg)

Wirksamer Geschichtsunterricht aus der Perspektive von Expertinnen und Experten (26.09. 2017 in Freiburg)

Holocaust und Identität: Biographische Menschenrechtsbildung am Beispiel von „Lauf Junge lauf“ (23.02.2018 in München)

Bier in Oberschwaben – Großkonzerne und Kleinstbrauereien: globale Perspektiven und regionale Trends (11.03.2018 in Weingarten)

Globalgeschichte als Rassismusprävention? (16.11.2018 in Schwäbisch Gmünd)