Geschichte » Das Fach » Lehrende » Grosch

Prof. Dr. W. Grosch

Pädagogische Hochschule Weingarten
Fach Geschichte
Kirchplatz 2
88250 Weingarten

Raum: F3.16 (Fruchtkasten)
Tel: 0751 - 501 8396
Fax: 0751 - 501 8060
E-Mail: grosch(at)ph-weingarten.de

Sprechstunden in der vorlesungsfreien Zeit:
Montag 16:00 - 17:00 Uhr
Dienstag 14:00 - 15:00 Uhr


Curriculum Vitae

  • geboren 1958 in Krappitz/Oberschlesien
  • Familienstand Verheiratet mit der Rechtsanwältin Sylvia Pilarsky-Grosch (seit 1988),
  • zwei Töchter (geb. 1989 und 1993).
  • Schulbildung Volksschule Eschelbach/Westerwald,
  • Staatl. Gymnasium Montabaur, Abitur 1976.
  • Wehrdienst 1976-1980 Soldat auf Zeit, Ausbildung zum Offizier (Luftlandeartillerie)
  • Oberst d. Res.
  • Studium 1980-1986 Studium der Geschichte, Germanistik und kath. Theologie
  • in Mainz und Dijon; Studienaufenthalt in Krakau.
  • 1986 Wiss. Prüfung für das Lehramt an Gymnasien (Geschichte, Deutsch),
  • Erweiterungsprüfung kath. Religion.
  • 1988-90 Studium in Münster
  • 2000 Promotion in Osteuropäischer Geschichte an der Universität Mainz
  • (Prof. Dr. Dr. E. Oberländer)
  • Ausbildung 1987-1988 Vorbereitungsdienst für das Lehramt an Gymnasien
  • (Geschichte, Deutsch, Kath. Religion) am Studienseminar Bad Kreuznach,
  • selbständiger Unterrichtseinsatz am Staatl. Stefan-George-Gymnasium Bingen.
  • Zweite Staatsprüfung für das Lehramt an Gymnasien.
  • Berufstätigkeit 1988-1991 Wiss. Mitarbeiter am Institut für vergleichende Städtegeschichte
  • (Univ. Münster).
  • 1991-1994 Studienrat am Elisabeth-Langgässer-Gymnasium Alzey
  • (Geschichte, Deutsch, kath. Religion).
  • 1994-2003 Studienrat (2000 Oberstudienrat) a. e. H.
  • für Geschichte an der Pädagogischen Hochschule Freiburg i. Brsg.
  • 2003- Professor (C 3) für Geschichte und ihre Didaktik,
  • Schwerpunkt Neuere Geschichte und Zeitgeschichte
  • an der Pädagogischen Hochschule Weingarten.

Publikationen

FACHWISSENSCHAFT

Eigenständige Publikationen:

  • Schlesisches Städtebuch. Hrsg. im Institut für Vergleichende Städtegeschichte an der Universität
  • Münster von Heinz Stoob und Peter Johanek. Bearbeitet von Waldemar Grosch unter Mitarbeit von
  • Heinz Stoob. Stuttgart, Berlin, Köln 1995. (Deutsches Städtebuch. Handbuch städtischer Geschichte
  • Band 1).
  • Deutsche und polnische Propaganda während der Volksabstimmung in Oberschlesien 1919 1921.
  • Dortmund 2002 (Veröffentlichungen der Forschungsstelle Ostmitteleuropa an der Universität
  • Dortmund, Reihe B Band 72; Phil. Diss. Mainz 2000).

Fachwissenschaftliche Aufsätze:

  • Strelech Strelicz Groß Strehlitz. Zur Neubearbeitung des Deutschen Städtebuches. In:
  • Oberschlesisches Jahrbuch 7 (1991) S. 33 44.
  • Zisterzienserabtei Rauden. In: Königsteiner Jahrbuch 1991 S. 54 56
  • Die militärischen Führer des dritten polnischen Aufstandes (1921) im Dilemma zwischen
  • Deutschland und Polen. In: Mitteilungen des Beuthener Geschichts und Museumsvereins 50 (1992)
  • S. 34 54.
  • Oskar Golombek. In: Schlesische Kirche in Lebensbildern Band 6. Herausgegeben von Johannes
  • Gröger, Joachim Köhler und Werner Marschall. Sigmaringen 1992 S. 176 180.Nachbarn seit 1000 Jahren. In: Via Silesia. Beiträge zur deutsch polnischen Verständigung. Münster
  • 1995 S. 44 55.
  • Deutsche und polnische Propaganda in der Zeit der Aufstände und des Plebiszits. In: Kai Struve (Hg.):
  • Oberschlesien nach dem Ersten Weltkrieg. Studien zu einem nationalen Konflikt und seiner
  • Erinnerung. Marburg 2003 S. 63 96. (Tagungen zur Ostmitteleuropa Forschung 19).
  • Artikel im Biographisch Bibliographischen Kirchenlexikon (BBKL)
  • (Die Artikel des BBKL sind unter www.bautz.de/bbkl einsehbar).
  • Kasimir von Polen. In: BBKL Bd. III. Herzberg 1991 Sp. 1202.
  • Friedrich G. Klopstock. In: BBKL Bd. IV. Herzberg 1992 Sp. 79 88.
  • Bernt Knipperdollinck. In: BBKL Bd. IV. Herzberg 1992 Sp. 135 138.
  • Erwin Guido Kolbenheyer. In: BBKL Bd. IV. Herzberg 199 2 Sp. 331 336
  • StanisBaw Konarski. In: BBKL Bd. IV. Herzberg 1992 Sp. 371 373.
  • Heinrich Krechting. In: BBKL Bd. IV. Herzberg 1992 Sp. 636 639.

GESCHICHTSDIDAKTIK

Eigenständige Publikationen:

  • Geschichte im Internet. Tipps, Tricks und Adressen. Schwalbach/Ts. 2002.Computer im Geschichtsunterricht 2: Historische Computerspiele. Herausgegeben von Klaus
  • Bergmann, Ulrich Mayer, Hans Jürgen Pandel und Gerhard Schneider. Schwalbach/Ts. 2002
  • (Methoden historischen Lernens).
  • Beiträge in Handbüchern:
  • Simulative Medien: Historisches Spielzeug. In: Hans Jürgen Pandel und Gerhard Schneider (Hrsg.):
  • Handbuch Medien im Geschichtsunterricht. Schwalbach/Ts. 1999 S. 619 669 (Forum Historisches
  • Lernen)
  • Klassenunterricht. In: Ulrich Mayer, Hans Jürgen Pandel und Gerhard Schneider (Hrsg.): Handbuch
  • Methoden im Geschichtsunterricht. Schwalbach/Ts. 2004 S. 463 480. ( Forum Historisches Lernen).
  • Üben, Hausaufgaben. Wiederholen In: Ulrich Mayer, Hans Jürgen Pandel und Gerhard Schneider
  • (Hrsg.): Handbuch Methoden im Geschichtsunterricht. Schwalbach/Ts. 2004 S. 686 701.(Forum
  • Historisches Lernen)
  • Schriftliche Quellen und Darstellungen. In: Hilke Günther Arndt (Hrsg.): Geschichtsdidaktik.
  • Praxishandbuch für die Sekundarstufe I und II. Berlin (Cornelsen Scriptor) 2003 S. 63 91.
  • Evaluation, Lernkontrolle und Leistungsbewertung. In: Hilke Günther Arndt (Hrsg.):
  • Geschichtsdidaktik. Praxishandbuch für die Sekundarstufe I und II. Berlin (Cornelsen Scriptor) 2003 S.
  • 206 218.
  • Fächerverbindender und fächerübergreifender Geschichtsunterricht. In: Hilke Günther Arndt (Hrsg.):
  • Geschichtsdidaktik. Praxishandbuch für die Sekundarstufe I und II. Berlin (Cornelsen Scriptor) 2003 S.
  • 242 253.
  • Fakten. In: Ulrich Mayer, Hans Jürgen Pandel, Gerhard Schneider und Bernd Schönemann (Hrsg.):
  • Wörterbuch Geschichtsdidaktik. Schwalbach/Ts. 2006 S. 59 60.
  • Tradition. In: Ulrich Mayer, Hans Jürgen Pandel, Gerhard Schneider und Bernd Schönemann (Hrsg.):
  • Wörterbuch Geschichtsdidaktik. Schwalbach/Ts. 2006 S. 173 174.Aufsätze zur Geschichtsdidaktik:
  • „Im freien Feld“ Prähistorische Spuren in der mündlichen Überlieferung und im Gelände. In: Praxis
  • Geschichte 7 (1994) Heft 6 S. 54 56.
  • Weltbilder Die historische Dimension. In: geographie heute 17 (1996) H. 145 S. 16 21.
  • „Een Dreier, det Schäfeken“ Verklärungsglanz und soziale Realität auf dem Weihnachtsmarkt. In:
  • Praxis Geschichte 11 (1998) Heft 4 S. 45 49.
  • Das Schulbuch der Zukunft. In: Hans Jürgen Pandel und Gerhard Schneider (Hrsg.): Wie weiter?
  • Zur Zukunft des Geschichtsunterrichts. Schwalbach/Ts. 2001 S. 136 155 (Forum Historisches Lernen).
  • Die „deutsche Schreibschrift“ kein Problem. In: Praxis Geschichte 15 (2002) Heft 5 S. 12 13.
  • Alte Sage wahrer Kern? Der Rattenfänger von Hameln. In: Praxis Geschichte 15 (2002) Heft 5 S. 23
  • 34.
  • Migration wider Willen Zum Wandel der Wahrnehmung von Flucht und Vertreibung in der
  • Bundesrepublik Deutschland. In: Bettina Alavi und Gerhard Henke Bockschatz (Hrsg.): Migration und
  • Fremdverstehen. Geschichtsunterricht und Geschichtskultur in der multiethnischen Gesellschaft.
  • Idstein 2004 S. 163 176 (Schriften zur Geschichtsdidaktik Band 16)
  • Internet im Unterricht. In: www.deuframat.de Marburg 2005.
  • Internet dans l’enseignement. In: www.deuframat.fr Marburg 2005.

SCHULBÜCHER UND LEHRMITTEL

  • Traditionsraum Europa: Seine Entstehung in Antike, Mittelalter und früher Neuzeit. In: Ernst Hinrichs,
  • Bernhard Müller und Jutta Stehling (Hrsg.): Wir machen Geschichte. Band 3: Vom Absolutismus bis
  • zum Imperialismus. Frankfurt am Main (Diesterweg) 1997 S. 2 21.
  • Europa: Auf dem Weg zur Einheit? In: Ernst Hinrichs, Bernhard Müller und Jutta Stehling (Hrsg.): Wir
  • machen Geschichte. Gymnasium Sachsen, Klasse 8. Vom Absolutismus bis zum Ende des Ersten
  • Weltkrieges. Frankfurt am Main (Diesterweg) 1999 S. 6 17.
  • Wir machen Geschichte. Lehrerband 3: Vom Absolutismus bis zum Imperialismus. Hrsg. von Bernhard
  • Müller. Frankfurt am Main (Diesterweg) 2000 S. 6 15.
  • Begegnungen mit Geschichte. Historische Bildung für Unteroffiziere und Mannschaften. Im Auftrag
  • des Bundesministeriums der Verteidigung herausgegeben von Klaus Bergmann, Ulrich Mayer, Hans
  • Jürgen Pandel und Gerhard Schneider. Media Box mit CD ROM. Schwalbach/Ts. 2004.
  • Modul IV Kapitel 1: Symbole des Staates und der Bundeswehr
  • Modul IV Kapitel 2: Militärisches Zeremoniell

INTERNETPUBLIKATIONEN

  • „LeMO Lernen“ (Klett Verlag in Kooperation mit dem Haus der Geschichte der Bundesrepublik

  • Deutschland, dem Deutschen Historischen Museum und dem Fraunhofer Institut für Software und

  • Systemtechnik), Mitarbeit 2002 2003

  • „Deuframat“ Deutschland und Frankreich auf dem Weg in ein neues Europa. Online

  • Materialsammlung zur deutsch französischen Geschichte und Geographie. (Georg Eckert Institut für

  • internationale Schulbuchforschung, Braunschweig in Verbindung mit dem Bundeskanzleramt [bis

  • 2003] bzw. dem Bundesministerium des Inneren und der Robert Bosch Stiftung). Didaktische

  • Beratung und Mitarbeit seit 2003. www.deuframat.de